Milchpumpen

Diese Geräte können das Leben einer Mutter stark vereinfachen. 

Adro Calypso Double Plus Elektro Doppel-Milchpumpenset

1 Stk. Milchpumpe
CHF 234.90

Ameda Hygiene Einfachpumpset

1 Stk. Milchpumpset
CHF 35.00

Ameda Pumpgriff zur Einhandmilchpumpe türkis

1 Stk. Pumpgriff
CHF 20.00

Ardo Double PumpSet

1 Stk. Milchpumpset
CHF 56.40

Ardo EasyFreeze

1 Stk. Muttermilch-Gefrierbeutel
CHF 19.90

Medela Beutel für Muttermilch

25 Stk. Beutel
CHF 12.50

Medela Freestyle Flex elektrische Doppelmilchpumpe

1 Stk. elektrische Milchpumpe
CHF 427.00

Medela Milchauffangschale

2 Stk. Auffangschalen
CHF 24.50

Medela Swing Flex elektrische Einzelmilchpumpe

1 Stk. elektrische Milchpumpe
CHF 194.50

Medela Swing Maxi Flex elektrische Doppelmilchpumpe

1 Stk. elektrische Milchpumpe
CHF 344.00

Medela Symphony Doppelpumpset

1 Stk. Milchpumpset
CHF 63.30

Medela Symphony Einzelpumpset

1 Stk. Milchpumpset
CHF 45.05

Philips Avent ISIS Handmilchpumpe

1 Stk. Milchpumpe
CHF 39.90

Philips Avent Komfort-Handmilchpumpe

1 Stk. Milchpumpe
CHF 69.90

Der grosse Vorteil der Milchpumpen ist, dass das Kind jeder Zeit von der Muttermilch profitieren kann. Die Brüste passen sich am Bedarf des Säuglings an, das heisst die Menge der Muttermilch wird dadurch bestimmt. Wenn das Kind weniger trinkt, dann produziert die Brust automatisch weniger Milch.

1. Tag

Wenn nach der Geburt das Baby die Brustwarzen erfasst, dann beginnen die milchproduzierende Zellen zu arbeiten. Das Kolostrum ist in den ersten Tagen die reichhaltigste und wichtigste Milch für das frisch geborene Baby. Unser Körper hat für das Neugeborene alle wichtigen Stoffe produziert und ist im Kolostrum enthalten.

Ersten paar Tage

Mit der Hilfe der Hormone beginnt die Milchproduktion zu steigen. Diesen Vorgang nennt man Milcheinschuss.

1. Monat

In den ersten Wochen ist der Körper sehr empfindlich auf die Milchproduktion. Durch die Milchentnahme lernt der Körper, wie viel Milch er produzieren muss. Der Prolaktin-Wert steigt immer an, wenn aus der Brust Milch entnommen wird. Damit man eine gute und langfristige Muttermilch bilden kann, muss man unbedingt genug oft stillen. Durch die Entnahme der Milch via natürliches Stillen oder Abpumpen fördert die Milchproduktion. Es kann sogar vorkommen, dass das Baby alle 45 Minuten gestillt wird, weil es vom Neugeborenen verlangt wird. Es heisst aber nicht, dass das Kind zu wenig Milch bekommt. 

Durch das Stillen können Mutter und Kind eine gute Beziehung aufbauen. Es kann auch vorkommen, dass das Baby gestillt werden möchte um sich zu beruhigen. Der enge Kontakt fördert die Bindung.